Das dialog-Prinzip stützt sich auf systemische, gestalttherapeutische und kreative Methoden.
Es ist ressourcen-, prozess- und lösungsorientiert.

Themen der Zusammenarbeit können sein:

  • Persönliche und soziale Kompetenzen weiter entwickeln
  • Verbesserung von Kommunikation & Kooperation in Teams und Unternehmen
  • Die Fähigkeit zur Selbstreflektion
  • Die Fähigkeit zum Perspektivenwechsel
  • Dialog mit dem inneren Team
  • Den Blick aufs Ganze  bewahren
  • Flexibilität und Stabilität entwickeln, auch in Zeiten des permanenten Wandels
  • Stress- und Konfliktmanagement
  • Gefühlsmanagement - Emotionale Intelligenz
  • Zielorientierung und  Willenstraining
  • Entfaltung eigener Potentiale und Kreativität
  • Life-work-balance
  • Kreatives Selbstmanagement

Hier kommen in entspannter, achtsamer Atmosphäre verschiedene Methoden nach neuesten Erkentnissen zum Einsatz, die ein erfahrungsorientiertes und nachhaltiges Lernen ermöglichen. Handlungsspielräume können so erweitert, Prozesse verstanden, Lösungen gefunden und umgesetzt werden.